Raffstore/Aussenjalousien – Das Spiel mit dem Licht

> Sonnenschutz und Reduktion der Heizkosten

Raffstore, bzw. Ihr kleiner Bruder Aussenjalousien, sind eine der bewährtesten Art der Beschattung. Sie schützen im Sommer hervorragend vor Überhitzung der Innenräume, im Winter helfen sie Heizkosten sparen.

> Regulierung des Tageslichts

Die Lamellenstellung ist fast stufenlos einstellbar, wodurch sich das Tageslicht perfekt regulieren lässt. Aus diesem Grund sind Raffstore und Aussenjalosuien auch hervorragend für Bildschirmarbeitsplätze geeignet.

> Beschattung von große Flächen

Vor allem Raffstore, die durch Ihre robuste Lamellenausführung sehr windstabil sind, eignen sich für die Beschattung sehr großer Fenster- und Glasflächen von mehr als 20 m².

Varianten der Kästen – sichtbar oder unsichtbar

Kurbelgetriebe oder Motor und die gesamte Mechanik der Raffstore/Aussenjalousie sind in einer Metall-Oberschiene integriert. Diese wird mittels Montageträger entweder direkt am Fensterrahmen oder an der Außenmauer befestigt. Die Oberschiene samt Lamellenpaket kann entweder sichtbar bleiben oder wird mittels verschiedener L-Blenden, eckiger oder runder Kästen aus Aluminium verdeckt.

 


Ohne Blende
Oberschiene und Lamellenpaket bleiben sichtbar.

Aluminiumblende oder
-kasten

Verschiedene L-Blenden, eckige/runde Alukästen

Eckiger Aluminiumkasten selbsttragend
Integriertes Insektenschutzrollo möglich

Runder Rollladenkasten selbsttragend
Integriertes Insektenschutzrollo möglich

Unterputzkasten
Der Kasten ist komplett eingeputzt und damit nicht sichtbar.

Aussenjalousien C 50

Aussenjalousien C 50 eignen sich zur Beschattung von kleineren Flächen bis max. 10 m². Die Bedienung ist möglich über Endlosschnur, Kurbel oder elektrisch mittels Motor.

Lamellenfarben für Aussenjalousien C 50

Raffstore C 80 / C 65

Raffstoren C 80, bzw. der kleine Bruder C 65, sind die Klassiker unter den Raffstoren. Die randgebördelte C-Lamelle ist sehr windstabil und kann für große Flächen bis 24 m² eingesetzt werden. Auf Grund der symmetrischen C-Form können die Lamellen um 180° gewendet werden, wodurch eine optimale Lichtlenkung möglich ist. Bedienung mittels Kurbel oder Motor. Wenn die Einbausituation eine geringere Höhe des Lamellenpaketes erfordert, ist die Raffstore C 80 in zwei weiteren Varianten lieferbar. C 80 Slim fädelt die Lamellen versetzt auf. C 80 Flexi ist eine Flachlamelle ohne Randbördelung.

Raffstore C 80

Raffstore C 65

Raffstore Z 90 / Z 70

Raffstoren Z 90 und Z 70 sind die Weiterführung der klassischen Raffstore. Die Z-förmigen Lamellen haben an der Vorderseite eine Gummi-Lippe, wodurch der Sonnenschutz und der Sichtschutz optimiert werden. Es sind ebenso Flächen bis 24 m² realisierbar, die Bedienung ist mittels Kurbel oder Motor möglich.

Raffstore Z 90

Raffstore Z 70

Raffstore S 90 / S 65

Raffstoren S 90 und S 65 sind eine Weiterentwicklung der Z-förmigen Lamellen. Die geschwungene Lamellenform setzt neue Maßstäbe in der Lichtleittechnik und ist gleichzeitig ein Blickfang auf jeder Terrasse. Die Vorderseite der Lamelle ist ebenfalls mit einer Gummi-Lippe versehen. Es sind Flächen bis 24m² realisierbar, die Bedienung ist mittels Kurbel oder Motor möglich.

Raffstore S 90

Raffstore S 65

Lamellenfarben für C80 / C65, Z 90 / Z 70 und S 90 / S 65

Aufgrund druck- und bildschirmtechnischer Gegebenheiten können Farbabweichungen auftreten.

Ganzmetallstore Protal

Ganzmetallstore sind eine Neuentwicklung und kombinieren die Vorteile von Rollladen und Raffstore. Die Lamellen werden seitlich über eine Kette in den Führungsschienen geführt. Dadurch ist ein Hochstoßen der Leichtmetall-Lamellen nicht möglich. Außerdem wird bei geschlossenen Storen, ähnlich wie bei Rollladen, der Wärmedämmwert der Fenster um ca. 20% verbessert. Ganzmetallstore sind ausschließlich mittels Motor zu bedienen. Die maximale Breite liegt bei 280cm bei einer maximalen Fläche von 8 m².

 

Ganzmetallstor Protal

Lamellenfarben für Ganzmetallstor Protal

Möglichkeiten der Bedienung

Bedienung mit Kurbel

Die Standardbedienung für Raffstoren bis zu Größen von maximal 8 m².
Die Aussenjalousie kann zusätzlich noch mittels Endlosschnur bedient werden.

Bedienung mit Motor – per Schalter oder per Handsender

Die eleganteste und bequemste Methode der Bedienung ist die Steuerung per Motor. Bei dieser Variante werden in die Kopfleiste spezielle Motoren eingebaut, die die Lamellen heben, senken und wenden.

Die Bedienung der Motoren kann über Wandschalter (verkabelte Lösung) oder per Handsender (Funklösung) erfolgen. Es können auch mehrere Elemente gleichzeitig bedient werden. Außerdem sind Sonnen- und Windsensoren und spezielle Programme, wie eine Urlaubsfunktion, die während Ihrer Abwesenheit automatisch die Raffstoren auf und abfährt, integrierbar.